UNTERKUNFT ESSEN & TRINKEN SEHENSWERTES KUNST & KULTUR PAUSCHALANGEBOTE SPORT & FREIZEIT
ORT TERMINKALENDER GESUNDHEIT ANREISE & VERKEHR CAMPING KARTEN
 
 
[ Sehenswertes: Der Schlossberg in Usedom ]

Im Osten von Usedom, zwischen der Stadt und dem Usedomer See befindet sich nahe der Wieckstraße der Schlossberg. In größeren Zügen gedacht liegt der Schlossberg mit der Stadt westlich der berühmten Orte Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin. Von hier aus hat der Spähende einen wunderbaren Blick über den Hafen, das Wasser und die anliegenden Gebiete, so z.B. Ostklüne und das kleine Haff.

Usedom war einst eine oft angegriffene Slawenburg, die sich häufig gegen nahende Dänen erwehren musste.Schlossberg in Usedom
1128 kam Otto Bischof von Bamberg und christianisierte die ungläubigen Slawen. Zuerst wurden die Adligen bekehrt, die einfachen Leute hatten erst später den christlichen Glauben angenommen. 1160 bis 1180 wurde Usedom zum Sitz des Bischofs. Auf den Resten der Slawenburg wurde ein Schloss errichtet, welches als Sitz von Witwen diente und gegen 1800 von diesen nicht mehr bewohnt war.
Nur Ansätze von Bausubstanz erinnern heute an die Pracht vergangener Tage, 1928 wurde hier ein 5 m hohes Kreuz aus Granit errichtet, welches an den denkwürdigen Kreuzzug des Otto von Bamberg erinnern soll: "An dieser Stelle / Nahmen zu Pfingsten 1128 / Die Führer der Wenden / In Westpommern / Das Christentum an. / Gott will nicht / erzwungenen, sondern freiwilligen Dienst. / Otto von Bamberg. / Errichtet 1928." Das Datum 1928 bezieht sich hierbei auf das 800 jährige Jubiläum der Christianisierung bzw. dessen Beginn auf Usedom. 


zurück